Chronik der Gruppe Broichbachtal

1977 – 2002:

 

„25 Jahre Naturschutz

am Gymnasium der Stadt Alsdorf“

 

6./7.10.1977

 

Erstplanung

eines Schulgartens

durch Wolfgang Voigt

 

1978

 

 

Erörterung des Projektes „Schulgarten“ vor dem kleinen Schulausschuss der Stadt Alsdorf (Wolfgang Voigt); Genehmigung durch die Stadt Alsdorf („freie Gestaltung“)

Ist-Zustand des zukünftigen Bereiches:

Rasenfläche mit Randbepflanzung (Bäume, Cotoneaster) bzw. Platten-Versiegelung im ausgesuchten Teichgelände

 

 26.3.1979

 

 

1979

 

 Erster Arbeitstermin für die Gruppe „Schulgarten“

 

Erste Ausschachtungsarbeiten im Schulteichgelände

 

1980

 

Weitere Gestaltungen im Schulgarten-Gelände; Aussaaten und Pflanzungen

Errichtung einer Open-air-Klasse (Einweihung anlässlich des Wandertags am 3.9.)

 

1981

 

Weitere Ausschachtungsarbeiten am zukünftigen Schulteich

 

Geräte- und Aufenthaltsraum für die Gruppe hergerichtet

 

Open-air-Klasse wird nach den Sommerferien zerstört vorgefunden (keine Erneuerung der Anlage vorgesehen)

 

1982

 

Gründung der Gruppe „Broichbachtal“

 

Ausschachtungsarbeiten am Teich beendet

 

Errichtung eines Kompostplatzes

 

1982 –1983

 

Betreuung und Erforschung der sogenannten „Ruhezone“ an der TEA Broichbachtal in Alsdorf

 

1983/1984

 

Endgültige Anlage des Schulteichs (Leitung: Helmut Hambücken): Profil feinmodelliert, Folie verlegt, Teich geflutet; nach den Weihnachtsferien wird der Teich leer vorgefunden (mutwillige Zerstörung der Folie, die daraufhin bis zum 6. April zwischen zwei Klatschbeton-Schichten gelegt wird)

 

1984

Biotopplanungen

für die Stadtverwaltung 

 

Erster Preis beim bundesweit ausgeschriebenen „Schüler-Wettbewerb Umweltschutz ‚84“ für die Planung „Laichgewässer bei Broich“

 

Erstellung des Schulgarten-Grills durch eine Projektgruppe unter Leitung von Helmut Hambücken

 

Planung zur Brunnenhof-Gestaltung (Wolfgang Niehoff / Karlheinz Schuster / Reinhild Treis /Wolfgang Voigt)

 

1985

Broschüre „Fassadenbegrünung

 

Brunnenhof-Gestaltung (Leitung: Wolfgang Niehoff / Karlheinz Schuster / Wolfgang Voigt)

 

Nistkasten-Aktion im Schulgelände

(vorher: Antrag an das Schulamt auf Anschaffung von Nisthilfen)

 

Dokumentation „Laichgewässer in Alsdorf“ für das Umweltamt der Stadt

 

Anlage von Laichgewässern

im Regen-Rückhaltebecken Warden (zusammen mit: Deutscher Bund für Vogelschutz (heute Naturschutzbund Deutschland, NABU)

 

Auf Antrag der Gruppe „Schulgarten“ baut die Stadt Alsdorf im Dezember eine Außentreppe zum naturnahen Teil des Schulgeländes.

 

1986

Fusion der Gruppe „Schulgarten“ und der Gruppe „Broichbachtal“ im Januar

 

Bürgerantrag

„Ökologische Verbesserungen in der TEA Broichbachtal

 

Pflanzaktion am Rückhaltebecken Warden (zusammen mit BUND und DBV)

 

Dokumentation

„Fauna und Flora des Oberen Broichbachtales“,

in Zusammenarbeit mit der DBV-Ortsgruppe

 

1987

Anlage von zwei Laichtümpeln auf dem Schulgelände (Leitung: Helmut Hambücken)

 

Anlage einer Höhle und eines Farnbereiches im naturnahen Bereich des Schulgeländes

 

Abschluss der „naturnahen Gestaltung des Schulgeländes“ (Schulgarten des Gymnasiums seit 1979): ab 1987 regelmäßiger Biologieunterricht „im Freien“

 

Broschüre „Anregungen zur naturnahen Garten-Gestaltung“

 

Chemische Wasseranalysen im Broichbachtal

 

1988

Tag der Offenen Tür am 23. Januar: Schulgarten-Führungen, Ausstellung „Naturnaher Garten“, Broschüre „Anregungen zur naturnahen Gartengestaltung“

 

Anlage einer Feuchtwiese mit Eintiefungen (möglicher Bereich für spätere Dachentwässerung vom M-Trakt) (vgl. 2001/2002!)

 

Broschüre „Renaturierung des Broichbaches – Utopie oder Notwendigkeit“, in Zusammenarbeit mit dem DBV, erscheint anlässlich der II. Alsdorfer Naturschutztage

 

1989

Broschüre „Umweltschutz macht Schule“

 

Start der ersten flächendeckenden Mehlschwalben-Zählaktionen für den DBV- Kreisverband Aachen-Land

 

1990

Plakataktion 1990 „Jetzt schlägt’s 13“

 

Mitarbeit bei den IV. Alsdorfer Naturschutztagen (Leitthema: Streuobstwiesen), u.a. Erarbeitung von Unterrichtsmaterialien zum Thema

 

1991

Start der „Infothek Natur 1991“

 

Bestandsaufnahme von Pflanzen und Tieren in der neuangelegten Ofdener Streuobstwiese

 

1992

Veranstaltungsreihe „Wir wandern durch das Jahr“

 

1993

PAUSE

1994

Kräuterspirale und Kompostplatz im Schulgarten

 

Biologische Bachuntersuchungen im Broichbachtal

 

AOK-Gesundheitspreis (3. Platz)

 

1994 – 1995

Gestaltung eines Kellerraumes für die „Infothek Natur 1991“

 

1995 – 1996

Sechs Bürgerradio-Sendungen über den Lokalsender ANTENNE AC

 

Aktion „Aus alten Büchern werden Bäume“ (Verkauf von ausrangierten Biologiebüchern)

 

1996

Umweltpreis des Landrates des Kreises Aachen (2. Platz)

 

Start von Biotopkartierungen und Wasseruntersuchungen am Broicher Weiher für den NABU Aachen-Land

 

1997

David Schütz schreibt ein Computerprogramm zum Inventarisieren in der Infothek

 

1998 – 1999

Die Zeitschriften in der „Infothek Natur 1991“ werden in einer Computer-Datei erfasst.

 

1999

Erfassung von Umweltschutz-mängeln an der Schule

 

Wunschliste zum Natur- und Umweltschutz an der Schule

 

2000

PAUSE

2001

Antrag an die Stadt zur Dachentwässerung auf dem Schulgelände

 

Übernahme einer Patenschaft für ein Kleingewässer in der TEA Broichbachtal neben dem Alsdorfer Weiher

 

Homepage im Internet (seit 9. September 2001)

 

Raumtemperatur-Messungen im Schulgebäude

 

Informationsservice „Neuigkeiten aus der Region“ (ab 14. Dezember 2001 im Internet)

 

2002

 

Dokumentation „Meldungen aus der Natur“ (ab 1.1.2002 im Internet), in Zusammenarbeit mit dem NABU Aachen-Land

 

Das Gymnasium der Stadt Alsdorf wird „Umweltschule in Europa“ – die Gruppe Broichbachtal ist nicht ganz unschuldig...

 

 

 

 

Stand: 31. Januar 2003